EAPI und die DSGVO

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die DSGVO. Kurzgefasst sollen damit Grundsätze für die Verarbeitung von Daten im Internet festgelegt werden. Nischenseiten sind davon auch betroffen.

EAPI stellt dafür eine Möglichkeit zur Verfügung, dass Produktbilder nicht mehr im Browser von Amazon geladen werden müssen. Stattdessen werden die Bilder zunächst auf den eigenen Server geladen. Dort werden Sie gespeichert. Im folgenden werden die Bilder dann vom eigenen Server ausgeliefert. So werden keine Daten mehr an Amazon übermittelt.

Diese Option kann im Dashboard aktiviert werden.

Welche Auswirkungen hat das?

Beim erstmaligen Aufruf müssen die Bilder von Amazon auf den eigenen Server heruntergeladen werden. Das kann zu einer etwas längeren Ladezeit führen. Im Anschluss ist das nicht mehr nötig.

Wann werden die Bilder gelöscht?

Die Bilder werden gelöscht, wenn im Dashboard der Cache geleert wird. Oder wenn das Plugin gelöscht wird.

 

Jeder muss für sich entscheiden ob er diese Funktion aktivieren will. Informieren Sie sich auch über Richtlinien von Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.